Jungunternehmer

12.Sep.17

Im Nebenberuf Unternehmer

Viele wagen den Weg in die Selbständigkeit mit einem Sicherheitspolster und bleiben Dienstnehmer. Dennoch ändert sich steuerlich und bei der Sozialversicherung so einiges. Das kommt auf Sie zu: Einkommensteuer Ab …

12.Sep.17

eGründung seit 31. Juli möglich

Mit der neuen eGründung können Jungunternehmer jetzt ein Einzelunternehmen sogar elektronisch über das Unternehmensservice Portal (USP) gründen. Alle Formulare und Fragebögen werden zentral ausgefüllt und an die entsprechenden Behörden weitergeleitet. …

12.Sep.17

Der Niemals-Ohne-Gutschein ist wieder erhältlich

Es gibt ihn wieder: den Gutschein der Kammer der Wirtschaftstreuhänder zur Start-up-Förderung. Neu gegründete Unternehmen erhalten einen Gutschein über 200 €, den sie für die erste Bilanz oder Einnahmen-Ausgaben-Rechnung bei ihrem …

1.Aug.17

Änderungen beim NeuFöG

Gründer sind durch das Neugründungs-Förderungsgesetz (NeuFöG) von Gebühren und einigen Abgaben befreit. Mit Ende Juli wird der Zugang noch einfacher. Um in den Genuss der NeuFöG-Befreiungen zu kommen, muss sich …

1.Jun.17

200 Euro für Gründer

Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer bekommen mit Gutschein 200 Euro Rabatt auf den ersten Jahresabschluss. Es gibt sie wieder: Die Aktion der Kammer der Wirtschaftstreuhänder zur Start-up-Förderung. Neu gegründete Unternehmen erhalten einen …

12.Sep.16

Crowdfunding: Wie geht das?

Private Mikrokredite (Crowdlending) oder Klein­be­tei­ligun­gen (Crowdinvesting) sind in Österreich im Alternativ­fin­an­zie­rungsgesetz (AltFG) geregelt. Das Gesetz sieht einige Er­leichterungen gegenüber herkömmlichen Finan­zierun­gen am Kapitalmarkt vor, die von der Höhe des Emissions­volu­mens …

14.Mrz.16

Welche Rechtsform?

Mit der Steuerreform 2015/2016 sind die Karten hin­sicht­lich Rechtsform neu gemischt. Ob Einzel­unter­nehmen bzw. Personengesellschaft oder GmbH hängt aber nach wie vor von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Änderungen in der …

30.Nov.15

GmbH verliert an Attraktivität

Schon bisher galt: Eine GmbH rechnet sich gegenüber anderen Rechtsformen wie Einzelunternehmen oder Personengesellschaft erst bei höheren Gewinnen. Das verschlechtert sich ab 2016 noch weiter. Dies deshalb, weil erstens durch …

Aktuelle Themen